Online Marketing und SEO - netzmarketing.ch

Hilltop

Der Begriff „Hilltop“ bezeichnet den Stellenwert einer Website bezogen auf deren Verlinkung durch unabhängige Expertenseiten. Der Hilltop-Algorithmus kann die Relevanz einer Seite in Bezug auf bestimmte Suchbegriffe feststellen. Er ist also ein Mittel zur Bewertung von Webseiten. Ermittelt werden dabei „Spitzen-Webseiten“: Die sogenannten Experten- und Autoritätsseiten. Die Autoritätsseiten besitzen dabei mehr Gewicht als die Expertenseiten.

 

An der Universität Toronto ist der Hilltop Algorithmus von Krishna Bharat und George Mihaila entwickelt und patentiert worden. Das Patent dafür liegt seit 2003 bei Google. Im Rahmen dieses Verfahrens werden zahlreiche Dokumente nach Schlagworten geordnet. Die Bedeutung einer Webseite richtet sich nach der Menge ihrer Verlinkungen, die von einer Expertenseite zum jeweiligen Dokument führt.

 

Expertenseiten

Damit eine Seite als Expertenseite anerkannt wird, kommt es auf folgende Merkmale an:

- Sie enthält ausgehende Links zu Seiten mit relevanten Informationen zum Thema des Suchbegriffs.

- Dazu werden die Anzahl der Links und die Qualität der verlinkten Seiten, auf die sie verweisen, bewertet.

- Ursprünglich musste sie mindestens fünf relevante ausgehende Links besitzen.

 

Autoritätsseiten

Führen mindestens zwei Verlinkungen von einer Expertenseite zu einer Webseite, gilt diese als Autorität, denen Google besonders viel Gewicht einräumt. In den SERP’s sind diese ganz oben zu finden. Hinzu kommt, dass in ihrer Beschreibung neben den üblichen Informationen in Bezug auf das Suchergebnis auch noch weitere Details zu finden sind.

 

Hilltop zufolge muss auch überprüft werden, ob die auf eine Autoritätsseite verweisende Expertenseite tatsächlich unabhängig ist. Ziel ist es so den Hillltop Algorithmus vor Manipulation zu schützen. Dafür sind die Eigenschaften der Domainnamen wichtig.

zur Übersicht