Online Marketing und SEO - netzmarketing.ch

Keyword Stuffing

Als Keyword-Stuffing (Auffüllen mit Keywords) wird das simple Wiederholen eines Keywords auf einer Website oder im Quelltext bezeichnet. Ziel ist es so das Ranking der Webpräsenz zu verbessern. Beim Keyword-Stuffing werden die Inhalte einer Webseite also einfach mit Keywords aufgefüllt. Den Suchdiensten soll so vorgetäuscht werden, die Seite enthalte relevante Informationen zum entsprechenden Suchbegriff. Schlagworte werden dazu in den Meta-Tags, im Title und auf der Seite direkt platziert. Häufig wird dazu die gleiche Schriftfarbe wie der Hintergrund verwendet, den lediglich die Suchmaschinen lesen können.

 

Spam

Manchmal wurden Seiten derart plump mit Suchbegriffen gefüllt, dass einfach Wörter aneinandergereiht wurden und dabei ein sinnvoller Text fehlte. Doch sind die Zeiten, in denen das Keyword-Stuffing zu einem verbesserten Ranking führte vorbei. Deshalb sollte ein solches Vorgehen unbedingt vermieden werden, weil es dem Ranking der Seite letztlich schadet. Suchmaschinen bewerten das Keyword Stuffing als Spam. Deshalb sollten nicht zu viele Schlagworte in Texten platziert werden. Auch eine auffällig unnatürliche Verwendung von Suchbegriffen sollte vermieden werden. Die Folge kann eine Abstrafung durch die Suchdienste sein. Aber nicht nur das. Auch für die Nutzer sind solche Seiten nicht erfreulich. Weder lassen sie sich gut lesen, noch liefern sie relevante Informationen.

 

Empfehlung

Deshalb lautet die Empfehlung, Inhalte für die Nutzer zu erstellen und auf Methoden zu verzichten, die gegen die Richtlinien der Suchmaschinen verstoßen. Dazu gehören zum Beispiel versteckte Texte. Mit dem Penguin Update von Google richtet sich der Suchmaschinengigant auch gegen dieses Verfahren. Auffällige Seiten sollen durch den Algorithmus des Suchdienstes erkannt und abgestraft werden.

zur Übersicht