Online Marketing und SEO - netzmarketing.ch

Pay per Lead

Der Begriff Pay per Lead bedeutet, dass für jeden qualifizierten Kundenkontakt abgerechnet wird. Dabei wird erst nach dem Erfolg einer bestimmten Werbeaktion eine Auszahlung fällig. Das heißt wenn der Besucher nur die Werbebanner anklickt, kommt es zu keiner Vergütung. Diese Werbeaktionen bei Pay per Lead können

- Versendung von Infomaterialien,

- der Eintrag in einen Newsletter,

- die Teilnahme an einem Gewinnspiel oder

- die Anforderung von weiteren Angeboten unter der Preisgabe der persönlichen Daten sein.

Daneben gibt es auch Provisionen, wenn ein Vertrag eingegangen wird oder ein Produkt bestellt wurde. Bei Pay per Lead Anzeigen werden die Provisionen meist in Form einer festen Summe oder seltener auch  prozentual zum Umsatz ausgezahlt. Die Höhe der Provision wird dabei schon vor der Schaltung der Werbung festgemacht. Dabei ist die Einblendung der Links oder Banner stets kostenfrei. In vielen Fällen müssen die User sich bei Pay per Lead mit den persönlichen Daten einschreiben, um automatisch von dem Verteiler des Werbenden erfasst zu werden.

 

Eignung von Pay per Lead

Pay per Lead ist ein Provisionsmodell des Affiliate Marketing, das besonders dann herangezogen wird, wenn man beratungsintensive Waren verkaufen will, denn inhaltlich vielschichtige Produkte gelangen nur durch Beratung der Kunden in den Verkauf im Internet. In diesem Falle wäre das Pay per Sale die falsche Alternative, da eine Zuordnung des offline bestellten Produktes schwer fällt. 

zur Übersicht