Online Marketing und SEO - netzmarketing.ch

Reinclusion Request

Ein Reinclusion Request ist ein Wiederaufnahme-Gesuch bei einem Suchmaschinen-Betreiber, nachdem die eigene Website ganz aus ihrem Index gelöscht worden ist. Mögliche Gründe dafür können die Verwendung von Spam, eine Bad Neighbourhood oder URL-Hijacking sein. In diesen Fällen ist ein Reinclusion Request die letzte Möglichkeit, um eine URL wiederzuerlangen.

 

Fehler finden und ausbessern

Wenn eine Webseite aus dem Datenbestand einer Suchmaschine gelöscht worden ist, gilt das als die äußerste Form der Bestrafung für eine Webpräsenz. Der Weg zurück in den Index der Suchmaschine ist schwierig. Zunächst muss sich der Betreiber der Seite darum kümmern, vorhandene Fehler und Verstöße gegen die Richtlinien der Suchdienste zu beheben. Die Seite darf natürlich keinen Spam beinhalten, keine Brückenseiten, Cloaking verwenden, versteckte Links oder Content oder mit Weiterleitungen arbeiten.

 

Antrag auf Wiederaufnahme stellen

Wenn alle Mängel beseitigt worden sind, kann sich der Betreiber der Website an die Suchmaschine wenden und die Wiederaufnahme beantragen. Wichtig ist es dabei die Form zu wahren, die der jeweilige Suchdienst verlangt. Im Falle von Google ist das eine E-Mail mit der Betreffzeile „Reinclusion Request“, die an den Webmaster geschickt wird. Dort sollten alle Mängel ehrlich aufgeführt werden und berichtet werden, welche Veränderungen vorgenommen wurden, um diese zu beheben. Da die Seite ohnehin manuell überprüft wird, können gemachte Fehler ohnehin nicht verschleiert werden. Es kann allerdings sehr lange dauern, bis die Website wieder in den Datenbestand aufgenommen wird. Doch einen rechtlichen Anspruch auf Wiederaufnahme gibt es nicht.

zur Übersicht