Online Marketing und SEO - netzmarketing.ch

Versteckter Text

Unter dem Begriff „Versteckter Text“ versteht man einen getarnten Text, der dazu verwendet wird, Keywords in Websites zu verstecken. Geläufig ist dafür auch die Bezeichnung „verborgener Text“. Der Text ist dann für den menschlichen Besucher überhaupt nicht sichtbar, sondern nur für die Suchmaschinen erstellt worden. Aber die Spider der Suchdienste sind in der Lage, diese zu erkennen, wenn sie die Seite erfassen. Warum versteckter Text genutzt wird, hat verschiedene Gründe:

- das Design soll erhalten bleiben,

- die Suchmaschinen-Optimierung soll vor Konkurrenten versteckt bleiben oder

- es handelt sich um Suchmaschinen-Spam mit Begriffen aus anderen Themenbereichen.

 

Wie wird versteckter Text realisiert?

Die Möglichkeiten, versteckten Text zu platzieren, sind zahlreich und haben sich im Laufe der Jahre immer wieder geändert:

- So war es am Ende der 90er Jahre noch üblich, weißen Text auf weißen Hintergrund zu tarnen.

- Danach ging man dazu über, Texte im nicht sichtbaren Bereich der Webseite unterzubringen, wie zum Beispiel 1000px über dem oberen Seitenrand.

- Dann wurde der Text über CSS versteckt. Die CSS-Zuordnungen wurden auf drittem Webspace geparkt und für Suchmaschinen-Spider gesperrt, damit die Suchmaschinen den versteckten Text nicht so leicht erkennen konnten.

 

Risiko

Manche dieser Methoden können bei den Suchdiensten noch immer eingesetzt werden. Aber es bleibt immer das Risiko bestehen, wegen eines versteckten Textes von den Suchdiensten ausgeschlossen zu werden. Versteckter Text verstößt gegen die Webmaster-Richtlinien aller Suchmaschinen-Betreiber. Diese sind stets bemüht, ihre automatische Spam-Erkennungsrate zu steigern. Es werden aber auch manuelle Quality Rater engagiert, die Spam erkennen sollen. Google zum Beispiel setzt angestellte Studenten ein, die Webseiten manuell  in Bezug auf Spam-Techniken kontrollieren.

 

 

zur Übersicht