Online Marketing und SEO - netzmarketing.ch

Verzeichnis

Ein Verzeichnis ist ein von Mitarbeitern der Suchmaschinen-Anbieter zusammengestellter Katalog mit Links und Beschreibungen. Es wird also manuell betrieben und gepflegt. In der Regel ist es üblich, die Einträge in Kategorien einzuteilen. Besucher nutzen diese deshalb gern als Alternative zu den Suchmaschinen. Vor allem regionale Webkataloge werden oft genutzt. Wer die eigene Website bekannt machen will, sollte diese auch in ein Verzeichnis eintragen lassen. In den passenden Kategorien erhält die Site Backlinks, so dass ihre Popularität steigt.

 

Beispiel Artikelverzeichnisse und SEO

Artikelverzeichnisse sind Webseiten, die vor allem redaktionelle Artikel sammeln und dabei nach verschiedenen Kategorien sortiert sind. In Artikelverzeichnisse können Nutzer ihre Artikel über ein Webformular einstellen. Dabei gibt es kostenlose und kostenpflichtige Dienste, die unterschiedliche Entwürfe haben. Dementsprechend unterscheiden sich auch ihre Bedingungen, um einen Artikel einstellen zu können. Das können verschiedene Richtlinien zur Erstellung von Texten sein, Formatierungs-Regeln oder Urheberrechts-Bestimmungen.

In den letzten Jahren sind Artikelverzeichnisse eingesetzt worden, um Backlinks zu generieren. So bestand die Möglichkeit, wenn ein Artikel eingestellt wurde, die Quelle des Contents zu verlinken. Deshalb entstanden viele Artikelverzeichnisse, bei denen es nicht um die Qualität ging, sondern lediglich um die Gewinnung von Backlinks und darum Geld mit Werbeeinblendungen zu machen.

Google kannte dieses Vorgehen. Durch das so genannte Penguin Update von 2012 sind deshalb viele Backlinks aus solchen Artikelverzeichnissen, die auf eine Content Farm schließen ließen, abgewertet worden. Außerdem ist eine große Anzahl an Artikelverzeichnissen ganz aus dem Index ausgeschlossen worden. Inzwischen sind redaktionelle Artikel in solchen Verzeichnissen für die Suchmaschinenoptimierung unbedeutend.

 

zur Übersicht