Was ist Online Marketing?

Online Marketing wird für Unternehmen immer wichtiger. Unter dem Begriff fasst man alle Marketing-Maßnahmen zusammen, bei denen das Internet als Medium genutzt wird. Es umfasst mehrere Techniken, die von der eher traditionellen Bannerwerbung bis hin zu sehr spezifischen und neuartigen Marketingformen wie Suchmaschinenoptimierung und Social Media Marketing reichen.

 

Eine Präsentation zur Übersicht zu Online Marketing finden Sie hier: https://prezi.com/901mkvjy7oa9/?utm_campaign=share&utm_medium=copyÜbersicht Online Marketing

Das Internet stellt heute zunehmend das dominierende Informationsmedium dar, das von seinen Nutzern auch zur Suche nach Produkten und Dienstleistungen verwendet wird. Zudem bietet es zahlreiche Vorteile gegenüber den herkömmlichen Werbeformen. Beispielsweise ist bei nahezu allen Online-Marketingtechniken eine Messung der Erfolgsquote möglich. Die im Online Marketing wichtigen Kennzahlen wie etwa die Click-Through-Rate, die die Zahl der Klicks eines Nutzers verglichen mit der Zahl der Impressionen eines Werbemittels angibt, oder die Position auf Suchmaschinen-Ergebnislisten (SERPs) können mit Tools wie Google Analytics über die Zeit hinweg verfolgt werden. Dies führt zu einem sehr effektiven Monitoring und einer guten Planbarkeit. Außerdem ist bei vielen Marketingformen eine erfolgsabhängige Zahlung möglich.

Klassische Online-Marketingformen

Bannerwerbung

Eine der ältesten Marketingformen, die das Internet nutzt, ist die Bannerwerbung. Hierbei bezahlt der Kunde nach verschiedenen Preismodellen die Schaltung von Werbeanzeigen auf einer Website. Eine neuere, auch heute noch beliebte Abwandlung des Konzepts sind Werbenetzwerke, in denen Anzeigen verschiedener Werbekunden abwechselnd auf verschiedenen Websites angezeigt werden. Die Werbemittel können verschiedene Formen vom klassischen Banner bis hin zum Layer-Ad annehmen.

Affiliate Marketing

E-Mail Marketing / Newsletter MarketingAffiliate Marketing unterscheidet sich von der klassischen Banner-Werbung dadurch, dass die Zahlung erfolgsabhängig geschieht. Der Werbekunde geht hier einen Vertrag mit einer Reihe von Partnern, den Publishern, ein und zahlt diesen entweder für jeden Klick (Pay-per-Click), für jeden Verkauf (Pay-per-Sale) oder für eine andere gewünschte Kontaktaufnahme wie etwa eine Registrierung oder eine Anmeldung bei einem Newsletter (Pay-per-Lead) eine Vergütung. Oft beschränkt sich die Präsentation der Werbemittel durch die Publisher nicht nur auf einzelne Anzeigen, sondern es werden ganze Affiliate-Websites mit verschiedenen Produktangeboten erstellt.

E-Mail-Marketing umfasst die Nutzung von E-Mails zum Versenden von Werbemitteln wie Angeboten und anderen Inhalten wie etwa Newsletter, über die ein regelmäßiger Kundenkontakt hergestellt werden kann. Wichtig bei dieser Marketingform ist das Beachten der rechtlichen Regelungen, da man sonst Gefahr läuft, unter den rechtswidrigen Spam zu fallen.

Suchmaschinenmarketing und Social Media Marketing

Suchmaschinen Marketing ist heute eine der wichtigsten Online-Marketingtechniken. Unter diesem Begriff werden zwei Hauptformen zusammengefasst: die Suchmaschinenoptimierung und die bezahlte Suchmaschinenwerbung.

Suchmaschinenoptimierung / SEO

Die Suchmaschinenoptimierung, abgekürzt SEO, hat als Ziel, eine Webseite unter den ersten Plätzen auf den Suchergebnislisten (SERPs) der Suchmaschinen für passende Suchbegriffe (Keywords) aufzulisten. Dabei werden zwei Haupttechniken verwendet: Die Onpage SEO passt die Textinhalte an die Suchbegriffe an, bei denen die Seite gute Platzierungen erreichen soll. Die Offpage SEO hat als Ziel, möglichst viele und möglichst hochwertige Links von anderen Websites auf die Seite zu ziehen, da die Anzahl und Qualität dieser Backlinks die Position der Website auf den Suchergebnislisten mitbestimmt.

Suchmaschinenwerbung / Adwords

Die zweite Form des Suchmaschinen Marketing ist die bezahlte Suchmaschinenwerbung. Dabei werden bei der Suchmaschine Werbeanzeigen geschaltet, beispielsweise bei Googles Werbedienst AdWords, die zu einem gewählten Keyword neben den natürlichen Suchergebnissen angezeigt werden. Die Bezahlung erfolgt in der Regel pro Klick auf die Anzeige. Beide Formen des Suchmaschinen Marketing lassen sich hervorragend kombinieren. So können verschiedene Zielgruppen über AdWords-Anzeigen oder über die natürlichen Suchergebnisse auf die Seite geleitet werden.

Social Media Marketing

Social Media Marketing macht sich die Popularität sozialer Netzwerke wie Facebook und Twitter zunutze. Dort werden Profile oder Fan-Pages angelegt und diese zur Verbreitung von Inhalten, Marketing-Botschaften sowie zum Kontakt mit den Kunden genutzt. Da eine virale Verbreitung der eigenen Inhalte in Social Networks für viele Backlinks sorgt, lässt sich Social Media Marketing hervorragend mit der Suchmaschinenoptimierung kombinieren.

Videomarketing / Youtube

Videomarketing nutzt kostenlose Videoplattformen wie YouTube für die Publikation von Marketing-Videos. Diese können sowohl bei der Plattform selbst als auch über soziale Netzwerke weiterverbreitet und in die eigene Website eingebunden werden. Videos werden von potenziellen Kunden oft als attraktiver empfunden als reine Textinhalte, weshalb diese Marketingform in den letzten Jahren sehr beliebt geworden ist.

Um die ideale Kombination der Mittel und Methoden des Online Marketing gewinnbringend zu nutzen, ist eine gute Beratung im Online Marketing durch Experten auf dem Gebiet eine gute Wahl. Die netzmarketing.ch GmbH verfügt über das nötige Know-how für den effektiven Einsatz dieser stetig im Wandel begriffenen Marketingformen. Für jedes Unternehmen und jede Website kann individuell eine zum eigenen Angebot passende Strategie für das Online Marketing erstellt werden.

Weitere Quellen:

Online Marketing – Wikipedia
Videomarketing

 

Ein Gedanke zu “Was ist Online Marketing?

  1. Guter Beitrag! Online-Shops verfügen über immer mehr Funktionen. Allerdings leidet darunter oft die Übersichtlichkeit und intuitive Bedienbarkeit (man spricht dabei auch von Usability). Doch dem Kunden ist einfache Bedienbarkeit und das einfache Sichzurechtfinden entschieden wichtiger als überladene Funktionen und technische Raffinessen und Spielereien, die oft nicht einmal einem wirklichen Kundenbedürfnis entsprechen.

    Auch hier gilt die so oft richtige Regel: Weniger ist mehr – lassen Sie Ihre Besucher die Produkte entdecken und machen sie ihnen das Leben nicht mit Dutzenden von rätselhaften Buttons unnötig schwer – sie danken es Ihnen mit mehr Bestellungen und mehr Folgebesuchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.